Hans Emsenhuber, Firmenchef

Nach der Pflichtschule begann ich die Tischlerlehre, die ich im Jahre 1978 mit meiner Gesellenprüfung abschloss.

Bis 1982 war ich in meinem erlernten Beruf tätig und wechselte dann in den Postdienst.

Im Jahre 2000 beschloss ich, mich selbstständig zu machen, legte 2001 die Unternehmerprüfung ab und schloss 2002 den Meisterkurs im WIFI St. Pölten mit der Meisterprüfung ab.

Am 2. Mai 2002 gründete ich diesen Familienbetrieb. Anfangs konnte ich noch alles (Arbeit in der Werkstatt, Zeichnen der Pläne, Betreuung der Kunden) selbst durchführen. Doch schon bald musste ich - wegen großer Nachfrage - einiges davon abgeben. Neben der Arbeit in der Werkstatt bin ich besonders für die Kundenbetreuung zuständig.

Christoph Emsenhuber, Juniorchef

Ich bin seit 24. Juli 2006 im Betrieb meines Vaters beschäftigt. Unser Betrieb ist klein, dadurch war ich von der Arbeitsvorbereitung bis zur Montage immer dabei und lernte von Anfang an alle Arbeitsvorgänge.

2008 bin ich auf den Zweig Tischlereitechnik mit Schwerpunkt Planung umgestiegen. So habe ich mir, vielleicht als zukünftiger Unternehmer, gute Voraussetzungen geschaffen.
Seit August 2010 bin ich Tischlereitechniker und auch für die Arbeitsvorbereitung und die Produktion zuständig.
Ich möchte den Betrieb zuhause übernehmen. Der Fortschritt darf für mich nie gestoppt werden.
Ich möchte mich und den Betrieb laufend weiterentwickeln. Gerade in unserer Branche müssen wir uns einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten.

Deshalb besuchte ich die Meisterklasse in Pöchlarn, wo ich das Wissen bis ins Detail vermittelt bekam. Diese konnte ich am 25. Juni 2012 mit der Meisterprüfung abschließen.
  

Mitarbeiter

Lukas Pumhösl Tischlereitechniker

Lukas Kögel Lehrling

Im August 2015 hat mich Hans Emsenhuber in sein Team aufgenommen und lehrt mich nun das Handwerk des Tischlers. Ich liebe es mit Holz zu arbeiten, da ich schon als Kind oft meinem Vater geholfen habe, verschiedene Werkstücke herzustellen. Aus diesem Grund habe ich schon sehr früh viele Eindrücke über diesen Beruf mitgenommen. Es war schon immer klar, dass ich Tischler werden will.

Samuel Winkler Lehrling

Ich möchte den Beruf Tischler erlernen, weil ich sehr gerne mit Holz arbeite Und es mich fasziniert, was man aus Holz und Handarbeit herstellen kann. Schon als kleines Kind hat es mir viel Spaß gemacht, mit meinem Vater kleine Werkstücke herzustellen oder Möbel aufzubauen. Auch in der Schule hat mir das Unterrichtsfach „Werken mit Holz“ am besten gefallen und seitdem war ich mir sicher, dass ich Tischler werden möchte. Ich habe am 3. Juli 2017 meine Lehre begonnen und es gefällt mir sehr gut.

Helga Emsenhuber Sekretärin

zuständig für Buchhaltung, Bestellungen, teilweise Botendienst

das Drumherum um die Werkstatt,.....